Info unter +49 (0)6324-9702724

Beziehungen

Wir können nicht anders, als in Beziehung sein. Selbst “keine Beziehung” ist eine Form von Beziehung, wenn auch die erfahrene Abwesenheit von Verbundenheit. Könnten wir Beziehungen in der Gegenwart leben, d.h. ohne ständig unsere und die Vergangenheit anderer mit in die Beziehung zu bringen, wären sie grundlegend entlastet. Aber wie kann denn das funktionieren?

Der andere Punkt ist, dass die meisten Menschen aus ihrem Ego heraus Beziehungen eingehen, um etwas zu bekommen. Sie fühlen sich unvollkommen und möchten sich vervollständigen. Das Ego sucht aus seinem inneren Mangelgefühl heraus Eigenschaften und Bedürfniserfüller, nicht wirkliche und ganze Menschen. Daher verwandelt sich eine Ego-Beziehung, d.h. eine, die zwischen zwei Egos eingegangen wird, leicht und schnell in einen “Kriegschauplatz”, in dem die Partner darum kämpfen, wessen Bedürfnisse zuerst erfüllt werden. Oder man geht schnell wieder auseinander und sucht eine(n) Neue(n).

Beziehungen sind nicht in erster Linie dazu da, um unsere Bedürfnisse zu erfüllen, sondern um uns zu zeigen, wo wir Heilung brauchen, um selbst wieder ganz zu werden. In Beziehungen tauchen nach der ersten romantischen Verliebtheit mehr oder weniger schnell deine “Themen” auf, d.h. deine Ängste, Traumen, Erwartungen (= unbefriedigte Bedürfnisse von damals), deine Unsicherheiten und deine Kompensationen davon, z.B. Kontrollbedürfnisse, Perfektionismus, Aufopferung und Angst vor Routine. Mit diesen Themen auf reife Art und Weise umgehen zu lernen, macht jede Beziehung oder Partnerschaft zu einem Wachstumsfeld.

Unsere Heilung ermöglicht uns, in unseren Beziehungen immer mehr auf die Gegenwart unseres Partners oder der Menschen auf uns herum zu schauen, und ihr inneres Licht zu erfahren. In Wirklichkeit haben wir immer nur einen Beziehungszustand: wir sind uns selbst so nah wie anderen und wie letztlich auch Gott. “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst” beginnt bei uns selbst. Jede Heilung beginnt bei uns selbst. Und Gott sei Dank, dass wir niemand anderen ändern müssen, um glücklich zu sein!

Je mehr unser Ego aus unseren Beziehungen schwindet, um so liebevoller und produktiver werden sie. Wir erfahren uns selbst anders und schauen auch anders in die Welt. Wenn wir endlich durch Heilung und Vergebung erkennen, wie unglaublich wundervoll und liebenswert wir selbst sind, geschieht es ganz von selbst, dass wir diese Ganzheit und die damit zusammenhängende Freude mit anderen teilen. Jede Begegnung wird zu einer Heiligen Begegnung und unser Leben selbst zu einem Wunder!

Antwort schreiben