Info unter +49 (0)6324-9702724

Die Liebestankstelle

Die Liebestankstelle

Ist dein Tank in letzter Zeit leergelaufen? Fühlst du dich gehetzt und eher leer? Dann wird es Zeit, dass du mal wieder auftankst! 

Dafür ist die Liebestankstelle da! FLYER zum Weitergeben und Teilen. Es lohnt sich, gute Nachrichten zu teilen :))

ZEITEN 

Täglich 9:30 – 10:30 Uhr und 22:00 – 23:00 Uhr 

Grundsätzlich ist eine Begegnung mit Gott, der universellen Liebe, immer möglich. In diesen Zeiten stellen wir aus der Wunderschule jedoch unsere Verbindung nach oben zur Verfügung, die es dir leichter machen kann, einen Kontakt herzustellen. Vielleicht fühlt es sich für dich gut an zu wissen, dass sich gerade auch andere in Gebet, Kontemplation und Meditation Gott zuwenden.

Du brauchst nur einen ruhig Ort (wobei du auch in der Natur sein kannst), wo dich nichts von deinem Vorhaben ablenkt, Zeit mit Gott, der Liebe, zu verbringen. Du kannst (musst aber nicht) eine Kerze anzünden, stille oder anbetungsvolle Musik anhören und dir eine Art „Rahmen“ für deine Zeit mit Gott geben. 

Du kannst und solltest so lange „tanken“, bis du dich erfüllt und froh fühlst. Vielleicht spürst du bei den ersten Versuchen noch nicht so viel. Bitte um eine tiefere Erfahrung. Stell dir einfach vor, dass du mit Gott, deinem himmlischen Vater Zeit verbringst. Wisse, dass du Ihm kostbar bist und vertraue, dass Er dich hört.

HILFREICHE TIPS

Gott möchte eine Beziehung mit dir haben. Manche Menschen glauben, Gebet oder Kontemplation sei eine einseitige Angelegenheit oder ein Monolog. In Wirklichkeit geht es um eine Kommunikation und die kann z.B. folgende Elemente beinhalten. (Bis auf die Begrüßung am Anfang und Dankbarkeit am Ende ist die Reihenfolge beliebig):

  1. Eine Begrüßung, z.B. „Hallo Gott, hier bin ich.“
  2. Gott erst einmal einfach anvertrauen, was dir so alles auf dem Herzen liegt. Dabei darfst du auch Gefühle haben und zeigen.
  3. Ihm alles übergeben und in die Hände legen, was dich in der Welt plagt und dir schwer fällt. Ohne diese Last ist es leichter, dich der Liebe anzunähern.
  4. Du kannst einen kontemplativen Text, z.B. aus „Ein Kurs in Wundern“ lesen, um in einen höher schwingenden geistigen Raum zu kommen.
  5. Lauschen. Horch nach innen, was du vielleicht hörst und siehst, was Er dir eventuell sagen oder zeigen möchte.
  6. Sei still und warte. Es gibt gerade nichts zu tun, als zusammen zu sein.
  7. Dich lieben lassen. Du kannst dir vorstellen, dich in Gottes Arme zu legen und dich dort so lange du willst, auszuruhen und aufzutanken.
  8. Dich mit anderen im Geiste verbinden, die gerade jetzt auch auftanken 🙂
  9. Dankbarkeit und Lobpreis. „Lobpreis“ ist ein komisches Wort, aber es beinhaltet danken, loben, preisen: „Danke für Deine Liebe. Wie schön, dass ich nicht alleine bin!“
  10. Du kannst nicht wirklich etwas falsch machen. Fühle dich frei, denn so will Gott dich haben.

Wenn du Fragen zu der Liebestankstelle hast oder Erfahrungen von ihr teilen möchtest, so schreib mir gerne an: wunderschule@email.de.

In Verbundenheit, Manuela

 

2 Comments

  1. Liebe Manuela

    LIEBESTANKSTELLE: wunderbarer Name! Danke für deine LIEBE.
    Heute hatte ich eine erstmalige Einsicht, dass mein Gefühl der Versehrtheit -das immer wieder als inneres Bild eines unglücklichen kleinen Knaben, der in einer atomverseuchten Landschaft nach einem atomaren Fallout lebt – und mein exzessives Verlangen nach sexuellem Orgasmus (teilweise mehrmals täglich) zwei Seiten der gleichen Münze sind.
    Ich kenne den Kurs ziemlich gut: “Über dem Schlachtfeld” und “wahre Lust rührt nur daher, den Willen GOTTES zu tun” fallen mir dazu ein. Dennoch fühle ich mich gefangen in diesen beiden Momenten: Lust und Frust, Schwelgen und Leiden, Hoch und Tief, Jauchzen und Heulen. Ich kenne den WAHREN FRIEDEN GOTTES nicht, ahne die atemberaubende Güte der ewigen LIEBE, den vergessenen Gesang. Das Loslassen von beiden Seiten (der Münze) fühlt sich an wie ein Sturz in die Leere, wie ein Auslöschen (des Ego, des kleinen selbst), wie ein Verschwinden des Regentropfens im Meer.
    Kennst du diese Phase auf dem Weg? Gibt es eine Kursstelle, die diese Momente beschreibt?
    Danke dir fürs Lesen, für dein Forum, für diese LIEBESTANKSTELLE!

    IN HERZLICHSTER VERBUNDENHEIT IM EINEN GEIST

    Rodolfo

    • Hallo Rodolpho,
      interessant ist, dass die Textstellen über Sexualität es teilweise gar nicht aus dem Notizbuch von Helen Schulmann in die Schreibmaschine von Bill Thetford geschafft haben und das allermeiste meiste davon auch nicht aus dem Urtext in die Greuthof Version. Was wir in den Notizen lesen können, ist, dass der sogenannte Sexualtrieb den eher unbekannten Wundertrieb blockiert. Wenn die “Verdrahtung” des Körpers durch unsere Vergangenheit und Entscheidungen so aussieht, dass uns das Herz in die Hose gerutscht ist – bildlich – wird die “Umleitung” Ersatzbefriedigung Sexualität sogar noch verstärkt beim Erwachen. Letztlich ein Symbol für unseren/Deinen wirklich wahren Willen, Wunder zu bringen. Mental lässt sich das nicht lösen, in der Erfahrung der Heilung schon. Hilfreich kann auch das Bild der Kundalini sein, die sich eben ihren Weg nach oben Bahnen muss, damit die gefallene Seele sich aus körperlichen Abhängigkeit in die wahre Abhängigkeit von Gott bringen kann. Dann wird es möglich, die wahre Lust, d.h. den Willen Gottes zu tun, zu erfahren. Bitte Jesus und den Heiligen Geist in dein übersteigertes Verlangen, bitte genau mittendrin um Wunder, auf die Du ein Anrecht hast! Widerstand nützt nichts, wir können uns nicht selbst befreien.
      Das Ego wird – solange wir hier sind – nicht ausgelöscht. Es wird transzendiert. T-11.VI und die Anweisungen zum Heiligen Augenblick aus Kapitel 15 machen dies sehr deutlich. Danke für Deine Offenheit und Dein Teilen, Rodolpho. Segen, Manuela

Antwort schreiben