Info unter +49 (0)6324-9702724

Inneren Frieden finden

Innerer Friede ist nicht hoch genug zu schätzen. In der Tat ist innerer Friede gleichbedeutend mit geistiger Gesundheit. Ständiges Geschnatter im Kopf, unausgesprochenes Meckern oder Urteilen ist sehr belastend – geistig,  emotional und körperlich und spiegelt sich in unseren Problemen im Leben. Es gibt keine wirkungslosen Gedanken. Jeder Gedanke bringt auf irgendeiner Ebene Form hervor. Nur… willst du in der Welt leben, die du mit den Gedanken erschaffst, die du denkst, wenn du besorgt, verzweifelt oder wütend bist? Wahrscheinlich nicht – doch tust du es!

Gegen die eigenen Gedanken anzukämpfen ist nicht besonders hilfreich. Besser ist es, sich auf das zu konzentrieren, von dem du möchtest, das es geschieht. Dazu wiederum braucht es eine Gedankendisziplin, die viele Menschen (noch) nicht besitzen. Erstens ist es notwendig, wach zu sein, um zu merken, was du gerade gedanklich “produzierst”. Zweitens musst du anerkennen, dass du in der Tat die Kraft hast, bewusst andere Gedanken zu wählen und in der Lage bist, den unerwünschten keine Aufmerksamkeit mehr zu schenken. Dann taucht die Frage auf: Welche Gedanken würden denn in der Tat wirkliches Glück und Freiheit in meinem Leben erschaffen?

“Ein Kurs in Wundern” bietet uns die glücklichen Gedanken und die Führung an, die wir benötigen, um unser Leben in eine andere Richtung laufen zu lassen. Seine 365 Tageslektionen führen uns sanft aus unserem Ego in ein völlig anderes Denksystem, welches auf Liebe und Freiheit beruht. Er bietet uns eine vollständige Geistesschulung an, die darauf ausgerichtet ist uns zu helfen, unsere Ängste, Angriffe, Schmerzen und Probleme hinter uns zu lassen.

Darüber hinaus lehrt der Kurs Vergebung auf eine ganz neue Art und Weise. Es ist höchst erstaunlich, was alles durch Vergebung geheilt werden kann. Vergebung befreit uns von nagenden Vorwürfen, längst vergangenen Traumata, immer wiederkehrenden Enttäuschungen, Ängsten, Aggressionen und körperlichen Beschwerden. Vergebung ist weder das klassische “Schwamm drüber” (was nicht wirklich etwas verändert) noch ein großzügiges Vergessen eines “tatsächlichen” Übergriffs. Vergebung ist eine Erweiterung unserer Wahrnehmung, eine tatsächliche Veränderung unserer Sichtweise, durch die wir verstehen, dass das, wovon wir dachten, es sei so geschehen, gar nicht so geschehen ist und alles tatsächlich aus einem anderen Grund geschah. Vergebung löst unsere Ego-Sichtweise dahingehend auf, dass es keinen eindeutigen Täter und kein klares Opfer mehr gibt, sondern Lernen, Verstehen, Wachstum und Befreiung.

“Wer verzeiht, kann das Mitgefühl, die Güte, Zärtlichkeit und Fürsorge fühlen, die immer in unserem Herzen wohnen, ganz gleich, wie die Welt uns im Augenblick auch erscheinen mag. Vergebung ist die Strasse zum Ort des inneren Friedens und des Glücks, der Weg zur Seele. Dieser Ort des Friedens steht uns immer offen, und wir sind dort jederzeit willkommen.” – Gerald Jampolsky aus Verzeihen ist die größte Heilung

Antwort schreiben