Info unter +49 (0)6324-9702724

Vernunft und Wahnsinn

Vernunft und Wahnsinn

Wahnsinn ist nicht vernünftig, auch wenn er es phasenweise zu sein scheint. Wahnsinn kann intellektuell brilliant sein, aber ist nicht vernünftig. Vernunft hört nicht irgendwann auf, vernünftig zu sein, sondern ist immer vernünftig. Sonst ist das, was vernünftig wirkt, nur eine Kaschierung des dahinter liegenden Wahnsinns.

Hass ist nicht Liebe, auch wenn er es phasenweise zu sein scheint. Hass kann intellektuell brilliant sein, aber ist nicht dauerhaft liebevoll. Wirkliche Liebe (Gottes Liebe) hört nicht irgendwann auf, liebevoll zu sein, sondern ist immer liebevoll. Sonst ist das, was liebevoll wirkt, nur eine Kaschierung des dahinter liegenden Hasses.

Alle Äußerungen entspringen entweder dem Ego oder dem Gottessohn. Deine Treue auf beide zu verteilen, ist immer noch Hölle, wie es im Kurs heißt. Die Bedeutung der Liebe, die Kraft deiner Heiligkeit, die Erlösung bleibt in der Verwirrung verborgen. Du erkennst weder ihren Wert für dich selbst noch für die Welt, deren beste Chance DU bist, um erlöst zu werden.

Am Anfang des Weges freuen wir uns über die zahlreichen Gnadengeschenke, die wir empfangen. Wir vergeben ein wenig und sind tolerant gegenüber all den kleinen Urteilen und Ärgernissen, die noch in uns schlummern. “Ist ja nicht so wichtig oder nicht so doll.” Wir haben noch nicht von dem tiefen Frieden gekostet, der uns überall hin begleiten könnte. Und wenn doch, dann ist es uns noch nicht unangenehm genug, ihn wieder zu verlieren. Wir tauschen ihn noch zu leichtfertig gegen Egoangebote ein.

“Du verlässt den Wahnsinn nicht, indem du woanders hin gehst. Du verlässt ihn nur dadurch, dass du die Vernunft dort akzeptierst, wo die Verrücktheit war.” Und so führt die Vernunft stetig weg von der Verrücktheit hin zur Wahrheit. “Und hier wirst du die Bürde weglegen, die Wahrheit zu verleugnen.” – T-21.VI

Jedesmal, wenn wir die Wahrheit über uns und andere leugnen, ist gehen wir von der Vernunft in die Verrücktheit. Es gibt nur zwei Denksysteme: das eine ist vom Ego, und ist deine Anpassung an diese Welt und dein Glaube, du seist dein Körper. Das andere Denksystem geht vom Christus in dir aus und weiß dich mächtig, ultimativ erlöst, harmlos und hilfreich – wie Gott dich schuf. Wenn du deine Identität in Christus annimmst, und keine andere mehr willst, werden die ultimative Vernunft und Liebe, die du bist, alle Bereiche deines Lebens segnen. Du wirst der Friedensbringer sein. Dort wo du gehst, wird die Erde wieder erblühen, die Herzen gehen auf und der Geist wird befriedet.

Dann hast du wahrlich Gottes Lektionen gelernt.

In Liebe, Manuela

 

Antwort schreiben