Info unter +49 (0)6324-9702724

Die Anziehungskraft der Schuld

Die Anziehungskraft der Schuld

PeaceManFIÜberall kann man in den letzten Monaten deutlich die “Anziehungskraft der Schuld” beobachten. Die Anziehungskraft der Schuld ist die Versuchung, nur mit den körperlichen Augen zu schauen, zu meinen, man könnte eine Situation beurteilen und festzustellen, wer Schuld ist. Frau Merkel ist Schuld, die Terroristen sind Schuld, der Islam ist Schuld, die Politiker oder die reichen Drahtzieher sind Schuld. Das Ego liebt diesen Meinungsaustausch und die Suche nach dem “Schuldigen”, weil es sich mit Schuld, Angst und Angriff am Leben erhält.

Ewig liebt die Bemitleidung der Opfer und die Verachtung der Schuldigen. Es freut sich, wenn es dich dazu bekommt, einzustimmen. Das Ego ist eine von zwei Stimmen in deinem Geist. Genauer gesagt ist das Ego eine illusionäre Sichtweise, die auf der Idee von Trennung beruht: einem Ich und einem Nicht-Ich. Aus der Ego-Sicht gibt es ein körpergebundenes Ich und die Welt “da draussen”. Auf der “Egobühne” spielt fast immer das Opfer-Täter-Drama verbunden mit Schuld und Schmerz, Angst und Angriff. Aus der Ego-Sicht ist es völlig normal, Partei zu ergreifen und bestimmte Menschen auszuschließen, anzuprangern oder anzugreifen.

Sein ganzes Ziel – was es dich nicht klar sehen lässt – ist, aus dir ein Minenfeld und eine Art Selbstmordattentäter zu machen. Alle negativen Gedanken und Emotionen, die du in deinem Geist erlaubst und mit denen du einfach mitgehst, bauen “Tretminen” in deinem Geist auf, die andere und Ereignisse wiederum auslösen können. Die Anziehungskraft der Schuld gegen dich selbst gerichtet, führt zu Selbstangriffen, Hoffnungslosigkeit und Depression.

Das muss alles nicht sein. Die Projektion des Egos auf die Bühne kann der tieferen Wahrheit weichen, wenn du erlaubst und beschließt, dass es keinen Schuldigen gibt. Niemand ist Schuld. Das Problem sind nicht die anderen Menschen, sondern das Ego selbst. Alle Menschen sind unsere Brüder und tiefer noch – eins mit uns. Niemand darf verlieren, wenn wir tatsächlich gewinnen wollen.

Aus der geistigen Sicht oder Erkenntnis sind Liebe und Verbundenheit die einzige Wirklichkeit. Die Anziehungskraft der Liebe löst die Anziehungskraft der Schuld in unserem Geist ab. Die Liebe will zu ihresgleichen und schaut furchtlos auf jede Situation bis sie findet. Die Ausdehnung der Liebe lähmt das Ego völlig. Wo die Liebe einfließt kehrt Frieden ein, ist Versöhnung natürlich. Der Fremde wird hereingelassen und wird Bruder.

In einer herausfordernden Situation mit einem anderen Menschen kannst du dir deine Ego-Aktivität anschauen, indem du den anderen Menschen für unschuldig erklärst und dir deine geistigen Mechanismen anschaust:

Was tue ich mir gerade selbst an, indem ich dies denke, sage oder glaube?
Welche Gedankenmuster oder Energien erzeuge ich gerade?
Bin ich mir sicher, dass das, was ich denke auch wahr ist? Will ich mich so fühlen?
Will ich die Gedanken, die ich gerade denke, erfahren?
Wer wäre ich, wenn ich das jetzt nicht glauben würde?
Wie könnte ich diese Situation noch betrachten?
Was kann ich hieraus lernen?
Wie können alle Beteiligten gewinnen?

Bitte um Wunder, und erlaube, dass deine Sichtweise sich ändert. Nutze die Situation, um zu erwachen.

Segen, Manuela

2 Comments

  1. Liebe Margarethe, wie schön… nur dafür wurde diese Seite geschrieben!
    Liebe und Wertschätzung, Manuela

  2. Liebe Manuela,

    ich finde hier diese wunderbare, tiefgründige Seite von dir frei zur Verfügung gestellt über die Anziehungskraft der Schuld. Für dieses Geschenk, das mir sehr hilft und tief, voll Liebe zu uns kommt, möchte ich dir von Herzen danken! Ich freue mich total auf das `Wunder von Bad Meinberg´ und dich. Dank auch für deine Themenvorstellung.
    Ganz liebe Grüße
    Margarete

Antwort schreiben